Anja Schüler

Licht-Gestalten“,  

das ist der Titel der Präsentation verschiedenster Werke von Anja Schüler während der WABLage 3.3. Auch wenn die Kombination aus Licht und Gestalten in vielerlei Zusammenhängen Verwendung findet, so ist sie letztendlich durch die formvollendeten Werke – geschaffen aus den unterschiedlichsten Materialien – ganz individuell und subjektiv auch aufgrund der ganz persönlichen Wahrnehmung. 

„Gestalten“, das ist ein Projekt, bei dem nicht nur der Riemenschneider, jener legendäre und sagenumwobene Amtsschultheiß, Schuldeneintreiber und Richter im 18. Jahrhundert in Rauschenberg, der bislang gestaltenlos in Erzählungen zu finden war, erstmals eine visuelle Gestalt erhalten hat, sondern auch das Burgfräulein aus dem schier unerschöpflichen Rauschenberger Märchenland. 

Zeitrad – eine beleuchtete Skulptur aus Holz, Modelliermasse und Metall. 

Zeit – alles, was mit diesen vier Buchstaben zu tun hat, fasziniert schon immer die Menschen und beschäftigt sie. Nicht nur, weil Zeit das wertvollste Lebensgut ist, das wir besitzen. Auch wenn sie objektiv messbar ist, so erleben wir sie mitunter subjektiv unterschiedlich.

Das Rad – die wohl größte Erfindung des Menschen: Es bewegt nicht nur uns, sondern vieles in unserem Leben. Es ist der Schlüssel zur technischen Entwicklung. Wo genau das Rad erfunden wurde, darüber wird heftig diskutiert. Sicher ist, dass vor 5000 Jahren an verschiedenen Orten der Welt die ersten Räder unabhängig voneinander entstanden sind.

Zeitrad: Die Skulptur will Zeichen setzen. Dass uns mitunter weder Zeit noch Rad nutzen, weil wir gefangen sind in uns selbst, in dem was uns umgibt – förmlich eingezwängt. 

Zeitpunkte, das sind Augenblicke innerhalb eines Zeitablaufs. Hier wichtige von Anja Schülers Lebenslauf: 

  • 1965 geboren in Marburg 

  • 1983 - 1987 Gestaltungsschulen 

  • 1987 - 2000 u.a. Tätigkeit als freie Künstlerin in Berlin 

  • 2004 freie Mitarbeiterin als Mediengestalterin und Künstlerin 

  • seit 2015 Kollegin als Mediengestalterin in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des St. Elisabeth-Vereins sowie Mitinitiatorin, Mitorganisatorin und Künstlerin bei den Projekten KUNSTnetzPARK, KUNSTnetzPARKours und nicht zuletzt den WABLagen

  • Ausstellungen unter anderem in Stadtallendorf und Neustadt, bei der ARTinea, der Oberhessenschau oder der Rauschenale

  • hier und heute die Präsentation eines Teiles ihrer Werke

    Mehr zu Anja Schüler:

    https://www.artsektor.de/